SBB Deutscher Alpenverein
Sächsischer Bergsteigerbund

DAV
Sächsischer Bergsteigerbund    


Umstufungen von Kletterwegen

Bisher eingegangene Vorschläge zur Schwierigkeitsbewertung von Kletterwegen


Einen eigene Vorschlag eintragen
 

Umstufungen von Kletterwegen


Die Einstufung von Kletterwegen erfolgt entsprechend den sächsischen Regeln. Die Angaben zur bisherigen Einstufung beziehen sich auf den Standardführer (aktuelle Ausgabe seit 1999).

Maßgeblich für die Beurteilung sollte die Anforderung an einen Vorstieg ohne Wegkenntnis unter guten Bedingungen sein. Für die Einstufung maßgebliche Griffabstände sollten skeptisch - eher also für Frauen und kürzere Männer - beurteilt werden.
Die Schwierigkeit die zusätzlich durch das Schlingenlegen entsteht sollte auf jeden Fall für strategisch wichtige Sicherungspunkte mit berücksichtigt werden!

Statistik

Vorschl äge: 378
Herunterstufungen: 139
Hochstufungen: 162
Laufende Umfragen
Eintragungen
 
Derzeit gibt es keine aktuellen Umfragen.



Suche / Filter



Die Suche beachtet Groß- und Kleinschreibung, am Ende des Suchstrings wird automatisch ein Platzhalter ergänzt.


sortiert nach: Eingang | Gipfel
Papst, WeihrauchjunkieVIIIa -> VIIIa RP VIIIb
08.06.1997 Mike Jäger
Nach Ausbruch der angeklebten Rippe ist alte Einstufung zu ?berdenken!
(Claudius Lein 25.08.2016 )
[Eigener Vorschlag dazu ...]
 
Papst, AltarwandVIIa RP VIIIa -> VIIa (VIIc)
24.08.1989 Reiner Hauschild, H.Hauschild, Dagmar Hauschild, L.Pedersen
Im Vergleich zu den anderen VIIc am Papst (Wahrhaft letzt ?lung) ist VIIIa deutlich ?berzogen. RP nicht sinnvoll, da zwischendurch gro?e B?nder zwischen den Einzelz?gen.
(Claudius Lein 25.08.2016 )
[Eigener Vorschlag dazu ...]
 
Raaber Säule, Alter WegVIIb -> VIIa
08.07.1916 Emanuel Strubich, (vug.)
Ueber den originalen Einstieg kommt man f?r V zum nR. Die Einstiegsvarianten sind alle schwieriger. Nur ein VIIa-Zug ueber dem nR, der Rest ist wieder V. Frueher mag das mal schwieriger gewesen sein. Wer es nicht glaubt, soll selber schauen:
http://youtu.be/26_7pqH1piE
(Uwe Neumann 23.08.2016 )
[Eigener Vorschlag dazu ...]
 
Meurerturm, LinealIXa -> VIIIc
05.07.1970 Bernd Arnold, G. Lamm, W. Nolte
Hat man mal die ersten unschoenen Meter im seichten Einstiegsriss gemeistert und ist nach links zum Hauptriss gekommen beginnt der Genuss. VIIIc RP IXa
(Der Physiker 23.08.2016 )
[Eigener Vorschlag dazu ...]
 
Heidematz, Soldatenriß DirektVIIc -> VIIb
Der gerade Ausstieg ist nicht schaerfer als orginal, nur logischer und man hat noch eine Schlinge. Gerade hoch ist vielleicht sogar gaengiger als orginal, und damit bleibt es bei VIIb.
(J?rgB 23.08.2016 )
[Eigener Vorschlag dazu ...]
 
Großer Wehlturm, Direkte Wand im MorgenlichtIXc RP Xa -> IXb
11.05.1979 Bernd Arnold, G.Lamm, J.Cruse, G.Ludewig, H.Schlesinger
Im direkten Vergleich mit anderen Routen dieses Schwierigkeitsgrades ist dieser Weg ein d?nnes Brett
(Der Physiker 22.08.2016 )
[Eigener Vorschlag dazu ...]
 
Trautmannsfels, BrückenpfeilerVIIIc -> VIIIc RP IXa
Sehr lang anhaltende Kletterei die eine RP-Einstufung m.M. nach rechtfertigt. Wurde von von J?rgen Schmei?er und Kuno auch schon so bewertet.
(Adde 09.08.2016 )
[Eigener Vorschlag dazu ...]
 
Schildkr?te, Gro?-A TuinVIIb -> VIIa
Insgesamt zu leicht f?r 7b
(Ulrich Schmidt 08.08.2016 )
[Eigener Vorschlag dazu ...]
 
Rauschenstein, GondakanteVIIIa -> VIIb
04.07.1948 Karlheinz Gonda, G.Junghans, G.Walpert, G.Straube, E.Gorlt
Es gibt oberhalb des Bandes (2. NR) nicht eine einzige bruechige Passage und zahlreiche gut bis sehr gute Schlingen. Bis zum letzten Ring ist die Schwierigkeit zudem sehr gering - direkt nach dem Absatz VIIb, dann VI.
(Uwe Neumann 20.07.2016 )
[Eigener Vorschlag dazu ...]
 
Bergstation, ExquistitwegVIIa -> VI
04.07.1948 Karlheinz Gonda, G.Junghans, G.Walpert, G.Straube, E.Gorlt
Ist im Bielatal f?r VIIa zu leicht. Die Stelle nach dem 2. Ring ?ber das kleine B?uchlen kann man als VI bewerten. Rest eigentlich eher V.
(Daniel Mueller 29.06.2016 )
[Eigener Vorschlag dazu ...]
 

Erster Zurück 1 bis 10 von 378 Weiter Letzter
 

Einen eigene Vorschlag eintragen



zur�ck | Hauptseite | Seitenanfang | Impressum | Suchen letzte Änderung: 02.06.2012