SBB Deutscher Alpenverein
Sächsischer Bergsteigerbund

DAV
Sächsischer Bergsteigerbund    


Umstufungen von Kletterwegen

Bisher eingegangene Vorschläge zur Schwierigkeitsbewertung von Kletterwegen


Einen eigene Vorschlag eintragen
 

Umstufungen von Kletterwegen


Die Einstufung von Kletterwegen erfolgt entsprechend den sächsischen Regeln. Die Angaben zur bisherigen Einstufung beziehen sich auf den Standardführer (aktuelle Ausgabe seit 1999).

Maßgeblich für die Beurteilung sollte die Anforderung an einen Vorstieg ohne Wegkenntnis unter guten Bedingungen sein. Für die Einstufung maßgebliche Griffabstände sollten skeptisch - eher also für Frauen und kürzere Männer - beurteilt werden.
Die Schwierigkeit die zusätzlich durch das Schlingenlegen entsteht sollte auf jeden Fall für strategisch wichtige Sicherungspunkte mit berücksichtigt werden!

Statistik

Vorschl äge: 279
Herunterstufungen: 97
Hochstufungen: 119
Laufende Umfragen
Eintragungen
 
Derzeit gibt es keine aktuellen Umfragen.



Suche / Filter



Die Suche beachtet Groß- und Kleinschreibung, am Ende des Suchstrings wird automatisch ein Platzhalter ergänzt.


sortiert nach: Eingang | Gipfel
Hallenkopf, SchartenwegVI -> VI
15.08.1970 Manfred Brendel und Frank Dietze, B.Brückner
Eine RP-Einstufung ist nicht sinnvoll, weil man an den R (fast) freih?ig stehen kann. Den durch die Wegf?ng bedingten Seilzug kann man nicht werten und auch vermeiden.
(Ulrich Schmidt 07.04.2014 )
[Eigener Vorschlag dazu ...]
 
Sonnenwendstein, RegenkanteVIIb -> VIIb (VIIIa) RP VIIIa
11.05.1968 Horst Umlauft, T.Braun, Gudrun Umlauft
Das ?erklettern der Baustelle ist der schwerste Teil und schwerer als 7c.
(Ulrich Schmidt 07.04.2014 )
[Eigener Vorschlag dazu ...]
 
Sonnenwendstein, Direkte RegenkanteVIIc -> VIIc (VIIIa) RP VIIIa
11.05.1968 Horst Umlauft, T.Braun, Gudrun Umlauft
Das ?erklettern der Baustelle ist der schwerste Teil und schwerer als 7c.
(Ulrich Schmidt 07.04.2014 )
[Eigener Vorschlag dazu ...]
 
Gamrigwächter, NordwestrissVIIb -> VIIc
11.05.1968 Horst Umlauft, T.Braun, Gudrun Umlauft
Der Weg hat 1976 erst 4 Begehungen. Auch als 7c noch obere Grenze.
(Ulrich Schmidt 07.04.2014 )
[Eigener Vorschlag dazu ...]
 
Heidestein, GrinskursVIIc -> VIIIa
11.05.1968 Horst Umlauft, T.Braun, Gudrun Umlauft
Erheblich schwerer als eine schwere 7c
(Ulrich Schmidt 07.04.2014 )
[Eigener Vorschlag dazu ...]
 
Hansenstein, NordosttangenteVIIa -> VIIa RP VIIb
Die Einzelzüge nach dem 2. Ring sind schon schwer für VIIa und das am Ende des überhängenden Teil, der keine Rastmöglichkeiten bietet, von daher finde ich eine gesonderte RP Bewertung sehr sinnvoll.
(Erik Hauptmann 31.03.2014 )
[Eigener Vorschlag dazu ...]
 
Steinschleuder, WestkanteVIIa ->
26.05.1920 Emanuel Strubich, A.Sieber, H.Stamm
Die Umstufung bezieht sich nicht auf die originale Westkante, sondern deren Mittelvariante.
(Erik Hauptmann 15.03.2014 )
[Eigener Vorschlag dazu ...]
 
Steinschleuder, WestkanteVIIa -> VIIc
26.05.1920 Emanuel Strubich, A.Sieber, H.Stamm
Deutlich schwerer als der Originalweg, auch schwerer als der Herbstweg, der als VIIb eingestuft ist
(Erik Hauptmann 15.03.2014 )
[Eigener Vorschlag dazu ...]
 
Vorderes Leuchterweibchen, Ullrichriß direktVI -> VI
30.07.1949 Harry Rost
DAS ! ist auch ohne seit kurzem eingef?e Klemmger? nicht n?.
(Tr?sch 12.03.2014 )
[Eigener Vorschlag dazu ...]
 
Westlicher Feldkopf, VeitstanzVIIa -> VIIa
BRÜCHIG sollte dieser Weg als Hinweis erhalten.
(Erik Hauptmann 10.03.2014 )
[Eigener Vorschlag dazu ...]
 

Erster Zurück 1 bis 10 von 279 Weiter Letzter
 

Einen eigene Vorschlag eintragen



zur�ck | Hauptseite | Seitenanfang | Impressum | Suchen letzte Änderung: 02.06.2012